Kohlenmonoxidvergiftung was ist das?

Drama mit sechs Toten in Arnstein, das hörte man diese Woche in den Medien
Ursache für das Unglück könnte eine Kohlenmonoxid-Vergiftung gewesen sein.

Was ist CO und warum ist es so gefährlich?
Wir möchten Euch hier ein paar kurze Informationen und nützliche Tipps dazu geben, welche wir vom Deutschen Feuerwehrverband DFV in einer Presseinformation erhalten haben.

1. Wie entsteht es?
Kohlenmonoxid entsteht bei einem unvollständigen Verbrennungsvorgang. Häufig sind mangelnde Belüftung, fehlerhafte Verbrennung in Öfen oder Deefekte an Gasthermen die Ursachen“

2. Wie bemerkt man es?
Das ist das tückische! Kohlenmonoxid ist für den Menschen nicht zu bemerken. Man riecht es nicht, kann es nicht sehen und nicht anfassen! Nach wenigen Atemzügen kann dies bereits zu schweren Vergiftungserscheinungen und zum Tod führen.

3. Was kann man vorbeugend tun?
Der Deutsche Feuerwehrverband gibt folgende Handlungshinweise:

- Nehmen Sie beim Betrieb von Verbrennungsöfen oder
gasbetriebenen Geräten plötzlich auftretende Kopfschmerzen ernst.
Sie sind ein erstes Anzeichen für eine mögliche Vergiftung.

-Beim Verdacht des Auftretens von Kohlenmonoxid verlassen Sie sofort den betroffenen Raum.

- Wenn ohne Eigengefährdung möglich, öffnen Sie die Fenster, schalten Sie das Gerät aus oder bringen Sie es nach draußen.

- Alarmieren Sie im Verdachtsfall Feuerwehr und Rettungsdienst über die 112

4. Wenn Sie eine Gastherme besitzen, empfiehlt es sich einen Rauchmelder, der die auch vor der Freisetzung von Kohlenmonoxid erkennt, anzuschaffen. Wenn Sie hierzu fragen haben, sprechen Sie uns einfach an.

Wer die vollständige Pressemitteilung lesen möchte, findet diese auf der Seite des Feuerwehrverbands

Drucken E-Mail